Herzlich Willkommen auf „Zinskraft“! 
Oben in der Navigation findest du die verschiedenen Themenbereiche des Blogs.
Unten findest du die neusten Blogeinträge. Viel Spaß beim Lesen!

Amazon FBA #6 - Wenn ich nochmal starten könnte: was würde ich anders machen?

Nach längerer Zeit gibt es hier auf dem Blog nun mal wieder ein Update zu meinem Amazon FBA-Business und gehe darauf ein, dass nicht immer alles rosig sein kann. Außerdem erfährst du, was ich - wenn ich noch einmal 1,5 Jahre zurückgehen könnte - anders machen würde.

 

Wie du vielleicht bereits weißt, habe ich im Januar 2017 angefangen, mich mit dem Thema Amazon FBA und dem Verkauf von physischen Produkten über Amazon zu befassen und kurz darauf (nebenberuflich) damit angefangen. Dabei war mein Ziel zunächst, etwas (relativ) passives Einkommen zu generieren, um neben meinem Hauptjob noch etwas Geld nebenher zu verdienen und dadurch mehr Freiheit zu erreichen.

 

In den ersten 5 Blogartikeln zu diesem Thema bin ich bereits auf einige relevante Fragestellungen eingegangen, die du dir in jedem Falle vor dem Start mit Amazon FBA und vor allem vor der Gründung eines eigenen Unternehmens (wenn man nebenberuflich startet, ist dies oftmals das Einzelunternehmen) stellen solltest. Wenn das Thema noch neu für dich ist, dann schau einfach mal durch die Kategorie Amazon FBA hier auf dem Blog, wobei ich dir zunächst den Teil 1 und den Teil 2 an's Herz lege, da du dort mehr Einblicke in meine persönliche Motivation und die wichtigsten Schritte für das Amazon-Business erhältst.

 

Bevor es nun um das Thema "Was würde ich heute anders machen?" kommen, zunächst noch ein paar Infos zum aktuellen Stand: Mittlerweile habe ich 4 FBA-Produkte online, von denen eines gut läuft und 3 mäßig. Ich kann nicht behaupten, dass ich mit dem Amazon-Business aktuell schwarze Zahlen schreiben - ganz im Gegenteil, die sind noch tiefrot ;) 

Da man ja gefühlt immer und überall nur Positives liest und hört (Blogartikel, YouTube) und scheinbar jeder mit Amazon FBA von Anfang an Erfolg hat, ist es meiner Meinung nach wichtig, hier auch von meiner persönlichen Realität zu berichten und aufzuzeigen, dass die "mit nur 500 € Investition reich werden mit Amazon!" - Phrasen nicht unbedingt realistisch sind und sogar gefährlich sein können.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Portfolio-Update und ETFs unter der Lupe

,,Lang lang ist's her, seit wir zuletzt ein „Gesamt-Portfolio-Update“ geliefert haben. Dabei hat sich diesbezüglich so Einiges getan! Wir haben natürlich fleißig unsere bestehenden drei ETFs aufgestockt, außerdem sind so einige Einzelaktien hinzugekommen. Es gibt auch ein neues Tagesgeldkonto und auch die Investitionen in P2P-Kredite wurden aufgestockt. Nicht zuletzt ist auch ein sehr kleiner Anteil in Kryptowährungen geflossen.

Was sich genau getan hat und wie wir in den letzten Monaten investiert haben, erfährst du in diesem Artikel!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Consorsbank – 1,00% Zinsen p.a. auf das Tagesgeld!

Passend zum Weltspartag widmen wir uns heute unserem kürzlich neu eröffneten Tagesgeldkonto bei der Consorsbank und erzählen ein wenig darüber, warum wir uns dort ein Tagesgeldkonto eingerichtet haben und wie die genauen Konditionen lauten.

 

Was tun mit dem ganzen lieben Geld, das wir keinem Risiko aussetzen wollen? Für diesen risikoarmen Teil sind Anlageformen wie Festgeld, Bausparverträge oder auch das Tagesgeld nützlich. Wir hatten es von Oktober 2016 bis Mai 2017 bei der abc bank als Termingeld im Tarif „abcSpar90“ (d.h. 90 Tage Kündigungsfrist) geparkt (siehe dazu auch dieser Artikel). Allerdings wurde da nach kurzer Zeit der Zinssatz von 0,85% p.a. auf 0,55% p.a. gesenkt, was wir bei einer 90-tägigen Kündigungsfrist als nicht mehr attraktiv genug empfanden. Das Tagesgeld bei der abcBank liegt momentan bei 0,30% p.a., was auch nicht sonderlich berauschend ist. Wir haben also das Geld von der abcBank abgezogen und erst einmal auf unser DKB Tagesgeldkonto transferiert gehabt. Dort waren es zu diesem Zeitpunkt 0,40% p.a., im März 2017 wurden jedoch auch hier die Zinsen gesenkt und zwar auf mickrige 0,20% p.a. 

mehr lesen 0 Kommentare

[Anzeige] Buchrezension: Chill Deine Finanzen (Marco Kammerer)

Am 31. Juli 2017 erhielten wir eine E-Mail von Marco Kammerer, dem Autor des Buches „Chill Deine Finanzen“, in der er uns sein Buch zugesendet hat mit der Bitte, es mal anzusehen. Das haben wir getan!

 

Interessant ist, dass Marco eigens für das Buch einen Verlag, den Kamm-Verlag, gegründet hat. „Chill Deine Finanzen“ ist dort zu Jahresbeginn 2017 erschienen, hat 110 Seiten und ist online auf der Facebook-Seite von "Chill Deine Finanzen" für 9,90 € erhältlich. Vom 11. – 15.10.2017 ist das Buch auch auf der Frankfurter Buchmesse vertreten.  

 

Für Marco ist es ein sehr persönliches Buch, weil er mit seinem Buch insbesondere Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr mit dem Thema Finanzen in Berührung bringen möchte. Denn er hat sich selbst die Frage gestellt, wo er heute finanziell stehen würde, wenn er sich bereits vor 20 oder 25 Jahren mit dem Thema Finanzen beschäftigt hätte.

 

Ob es ihm unserer Meinung nach gelungen ist dieses Ziel zu erreichen, erfahrt ihr In unserem kurzen Review!

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Zinskraft feiert Geburtstag - Resumee nach einem Jahr!

Zinskraft feiert sein einjähriges Bestehen! Etwas über 1 Jahr ist es nun her, dass aus einer fixen Idee und einer in wenigen Tagen zusammengebauten Website der erste Artikel entsprungen ist. Wie die Zeit doch rast!

 

Grund genug uns bei allen Lesern des Blogs zu bedanken und ein kleines Resumee zu ziehen: Wie hat sich der Blog entwickelt? Welche Besucherzahlen konnte Zinskraft verzeichnen? Was waren die beliebtesten Artikel? Konnten wir bereits Einnahmen durch den Blog generieren? Und wie geht’s in Zukunft weiter?

 

Diesen Fragen gehen wir im „Geburtstagsartikel“ auf den Grund. Viel Spaß dabei!

mehr lesen 0 Kommentare