Review: Kneesleeves von SBD

SBD Sleeves Krafttraining crrossfit Bodybuilding stulpen powerlifting
Meine SBD-Sleeves (eigene Abbildung)

Heute gibt es ein kurzes Review über eine meiner besten Anschaffungen im Bereich Krafttraining: die Kniestulpen. Oder eleganter und cooler ausgedrückt: die Kneesleeves von SBD!

 

Ich möchte sowohl auf den Sinn und Nutzen von Kneesleeves im Allgemeinen als auch konkret auf die Kneesleeves von SBD eingehen. Am Ende soll wieder eine Preis-/Leistungswertung erfolgen.

Kniestulpen gehören sicher zu den gängigsten Anschaffungen eines Powerlifters. Neben Handgelenksbandagen und einem KDK-Gürtel halte ich Kneesleeves für eine essentielle Anschaffung. Es gibt jedoch zahlreiche Modelle, die sich in ihrer Materialzusammensetzung, ihrer Passform sowie in ihrer Qualität unterscheiden. Persönlich habe ich mich für die Kneesleeves von SBD entschieden, da ich beobachtet habe, dass zahlreiche namhafte Powerlifter diese tragen und außerdem viele Reviews zu den Sleeves von SBD sehr positiv ausfallen.

 

Wozu Kneesleeves?

Zunächst gilt es zu klären, wozu man Kneesleeves überhaupt benötigt. Dafür gibt es eigentlich zwei Gründe, die ich aus praktischer Erfahrung auch so bestätigen kann: Zum einen halten sie ganz einfach die Knie warm, beugen so Verletzungen vor und geben einfach ein angenehmes und sicheres Gefühl bei den Kniebeugen. Zum anderen geben sie, wenn sie sehr eng sitzen, durchaus etwas Support, machen euch also geringfügig stärker. Das liegt bei den SBD Sleeves meiner Meinung nach aber gar nicht mal an den Sleeves selbst, sondern eher an der eigenen Psyche. Mit den Sleeves geht ihr bei der Kniebeuge mit mehr „confidence“ in die Abwärtsbewegung und tendenziell auch etwas schneller, eben weil ihr euch sicherer fühlt.

 

Dadurch kann es zu einer besseren Kraftleistung kommen. Ich persönlich benutze die Sleeves sogar beim Kreuzheben, einfach weil ich mich daran gewöhnt habe und es sich geschmeidiger anfühlt.

Werbung

Größe und Passform

Bei den SBD Kneesleeves spielt die Größe eine wichtige Rolle: Die Sleeves von SBD sind relativ eng und wenig dehnbar, wodurch es Probleme geben kann, wenn ihr eine Nummer zu klein bestellt. Denn dann kann es sein, dass ihr die Dinger nicht mehr über eure Waden bekommt und somit nicht anziehen könnt. SBD empfiehlt übrigens in ihrer Größentabelle bei dünnen Waden (die ich zweifelsohne habe) lieber eine Nummer kleiner zu nehmen.

 

Die Größentabelle von SBD ist sehr hilfreich, da sie konkret beschreibt, welche Größe ihr bei welchem Kniegelenksumfang wählen solltet:

 

SBD Kneesleeves Knieschoner Kniestulpen Größentabelle Kraftdreikampf Kraftsport
SBD Kneesleeves Größentabelle; Quelle: cdn.shopify.com

Ihr messt also euren Umfang am Kniegelenk bei ausgestrecktem, aber nicht angespanntem Bein. Dann seht ihr in der Tabelle genau, bei welcher Größe ihr landet. Ihr solltet dann eventuell bei dünnen Waden nochmal eine Größe abziehen.

 

Oftmals ergibt sich ein Problem mit dem Anziehen der Sleeves. Da sie sehr eng und steif sind, kann man sie normalerweise nicht einfach bis zur gewünschten Stelle überziehen, weil sie dann irgendwo am Knie hängen bleiben. Sie sollten übrigens relativ hoch sitzen. Etwa so, dass das SBD-Logo unten auf Höhe des oberen Schienbeins ist, also knapp unterhalb vom Knie.

 Das Überstulpen und Festmachen ist mit einem kleinen Trick eigentlich kinderleicht. Da sagen Bilder mehr als Worte, deshalb hier ein Video von Brandon Campbell dazu, wie man die Sleeves anziehen sollte:

Fazit und Preis-/Leistungsverhältnis

Für manche ist der recht hohe Preis eventuell ein Haken. Die Sleeves kosten etwa 80 € und da muss man schon sagen, dass das meiner Meinung nach relativ viel ist für zwei Neopren-Kniestulpen. Klar, die Dinger sind super und ich möchte sie in meinem Training nicht mehr missen, aber ich sage mal: 50 € wären auch teuer genug. Das ist im Grunde aber auch das einzige Manko. Ich besitze die Stulpen jetzt seit etwa einem Jahr und trage sie seitdem jede Woche zwei- bis dreimal beim Beugen im Training. Es gibt weder Abnutzungserscheinungen noch sonst irgendwelche Probleme. Ich bin immer noch sehr zufrieden.

 

Ich kann aber auch verstehen, wenn jemand nicht bereit ist, 80 € für Kniestulpen auszugeben. Es gibt jedoch natürlich eine Alternative. Die Kneesleeves von Athletic Aesthetics beispielsweise sollen auch sehr gut sein und sind dabei deutlich erschwinglicher. Gerade Neulingen und Leuten, die keine 80 € ausgeben wollen, kann ich folgendes „Schnäppchen“ für knapp 40 € also ans Herz legen:

Auch die Bewertungen auf Amazon sprechen da für sich.

 

Meine Bewertung für die Kneesleeves

PRO:

+ gute Qualität: langfristiger Halt

+ sehr gute Passform

+ extrem gutes Gefühl beim Beugen

CONTRA:

- relativ hoher Preis (aber es gibt gute Alternativen wie die oben genannten Sleeves von Athletic Aesthetics)


Zufriedenheit mit dem Produkt:

8,5/10

Teilen:

Melde dich jetzt für den Newsletter an und erhalte - je nach deinem Interesse - mein Zinskraft-Einsteigerprogramm für Kraftaufbau oder meinen Leitfaden "5 Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit" kostenlos!