Angestellt v.s. eigenes Online-Business aufbauen

Schon öfter habe ich von Menschen, die sich mit dem Thema online Geld verdienen bzw. Online-Business noch so gar nicht auseinandergesetzt haben, gehört, dass es doch keine Erfüllung sein kann, T-Shirts hochzuladen (T-Shirt Business) oder Bücher zu veröffentlichen (Selfpublishing). Andere Menschen, die sich schon ein wenig mit passivem Einkommen und der nebenberuflichen Selbstständigkeit auseinandergesetzt haben, sind jedoch ganz Feuer und Flamme für das Thema und fragen mich gerne um Rat. Doch wie kommt das?

mehr lesen 0 Kommentare

Passives Einkommen sinkt mit der Zeit? | Online-Business aufbauen

Heute möchte ich kurz ein Thema besprechen, zu welchem ich bereits kürzlich ein YouTube Video hochgeladen habe.

 

Wenn es um das Thema “Passives Einkommen” geht, spitzt ein jeder Online Unternehmer oder nebenberuflich Selbstständiger die Ohren! Und auch mich begeistert das Thema schon länger, wie man unschwer auf meiner Seite erkennen kann und es gab auch schon einmal einen Artikel zum Thema passives Einkommen. Ob es Einnahmen aus Zinsen und Dividenden sind, oder Einnahmen aus digitalen Onlineprodukten bzw. Print on Demand Produkten - einmal etwas Arbeit investieren und anschließend dauerhaft und automatisiert Gewinne erzielen… wer will das nicht? Letztlich bringt uns jede dieser Maßnahmen einen Schritt näher an die allseits beliebte finanzielle Freiheit. Morgens aufzustehen und zu sehen, dass quasi im Schlaf Dividenden oder Einnahmen aus dem Online-Business erzielt wurden ist schon ein super Gefühl.

mehr lesen 0 Kommentare

Lifestyle-Inflation & minimalistisch leben

Auf dieser Website und meinem YouTube-Kanal dreht sich vieles um die Themen Geld investieren (an der Börse und in P2P-Kredite) sowie Geld verdienen (mit dem eigenen Online Business). Dabei ist mein vornehmliches Ziel, mehr Geld zu verdienen um mehr Geld investieren zu können und somit ein größeres finanzielles Polster aufzubauen und privat vorzusorgen, um dem Hamsterrad früher “Ade” sagen zu können. Doch das Potenzial zur privaten Vorsorge wird natürlich nicht nur durch die Menge an Geld, die man verdient, begrenzt, sondern auf der anderen Seite auch durch die Menge an Geld, die man ausgibt. Zwar halte ich es in jedem Falle für wichtiger, die Einnahmenseite hochzuschrauben und dort zu skalieren, dennoch sollte man die Ausgabenseite nicht vernachlässigen, tummeln sich dort doch häufig Beträge, die unnötig oder vermeidbar sind. Und letztlich trägt ein genügsameres Leben mit geringen Konsumausgaben nicht nur zu einer höheren Sparquote bzw. Investitionsquote bei, sondern es führt in meinen Augen auch zu einem glücklicheren Leben.

mehr lesen 1 Kommentare

Mein Weg in die nebenberufliche Selbstständigkeit & die Altersvorsorge mit ETFs und Aktien

Mit Disziplin online neben dem Hauptjob mehrere Einnahmequellen aufbauen, um finanziell unabhängiger vom Arbeitgeber und dem Hamsterrad zu werden - wer wünscht sich das nicht?

 

Auf meinem YouTube Kanal ist vor kurzem ein neues Videos erschienen, in dem ich auf meinen Weg in die nebenberufliche Selbstständigkeit neben meinem Hauptjob im öffentlichen Dienst eingehe (T-Shirt Business, Amazon FBA sowie Selfpublishing über Amazon KDP) und wie sich bei mir seit dem Start 2017 alles entwickelt hat. Dabei gehe ich auch auf meine Investments an der Börse ein, die damit unmittelbar zusammenhängen. Begleitend zu dem YouTube Video kommt hier nun noch ein etwas detaillierterer Blogbeitrag hinzu, der noch etwas mehr Infos enthält als das Video. Hoffe du kannst daraus einige Dinge für dich mitnehmen und gegebenenfalls auch einige Fehler, die ich anfangs gemacht habe, vermeiden :)

mehr lesen 0 Kommentare

Gibt es passives Einkommen?

Passives Einkommen… zu schön um wahr zu sein? Nachdem ich nun einige Zeit sowohl in Sachen nebenberuflicher Selbstständigkeit / Online-Business und auch dem Investieren an der Börse und in P2P-Kredite unterwegs bin, kann ich einigermaßen gut beurteilen, ob es so etwas wie passives Einkommen gibt und wenn ja unter welchen Voraussetzungen. Außerdem möchte ich kurz darauf eingehen, ob ich passives Einkommen als den heiligen Gral erachte, oder ob der Begriff für mich eher weniger bedeutsam ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Warum scheuen die Deutschen den Aktienmarkt?

Quelle: GfK Verein - Investmentbarometer 2016/2017
Quelle: GfK Verein - Investmentbarometer 2016/2017

Kürzlich bin ich in der Wochenzeitung "Hallo München" über einen Artikel gestolpert, der die attraktivsten Anlageformen der Deutschen näher beleuchtet. Die Studie wurde vom GfK Verein im Rahmen des GfK-Investmentbarometers 2017 durchgeführt.

 

Aufgrund der haarsträubenden Ergebnisse und um dem großen Mangel an Finanzbildung in Deutschland ("über Geld spricht man nicht...") den Kampf anzusagen, musste ich diesen Artikel verfassen.

 

2.000 Bundesbürgern wurden zwei simple Fragen gestellt:

 

1. In welche Produkte, Geldanlagen bzw. Geldaufbewahrungsmöglichkeiten investieren Sie?

 

2. Unabhängig davon - für wie attraktiv halten Sie diese?

 

Die Antworten darauf waren - nicht nur hinsichtlich jeder der beiden Fragen für sich genommen - sondern auch im Vergleich, interessant und aufschlussreich.

 

Viele dieser Antworten sind meiner Meinung nach psychologischen Ursprungs. Im Folgenden möchte ich auf die auffälligsten Antworten aus der Befragung eingehen.  

 

mehr lesen 1 Kommentare