Buch ist online - und dann? Vermarktung ist das A und O!

Meist sind eBook und Taschenbuch nach der Veröffentlichung innerhalb von 24-48 Stunden live, worüber Amazon dich mit einer Mail informiert. Jetzt stellen sich folgende Fragen:

 

Wie kann ich dem Buch anfangs einen Push geben und das Marketing klug gestalten? Wie setze ich die Preise am Anfang und danach? Wie erhalte ich Rezensionen auf mein Buch?

 

Wie schon im Unterkapitel zum Veröffentlichungsprozess beschrieben, hast du durch KDP Select die Möglichkeit, für 5 Tage eine 0€ Promo Aktion zu starten. Innerhalb dieser 5 Tage ist die eBook Version deines Buches komplett kostenlos zu haben.

 

Wieso kann das sinnvoll sein? Zwar schenkst du dein Buch her, erhöhst aber die Bekanntheit und sorgst für massiv viele Downloads, wenn du das Buch innerhalb dieser 5 Tage in relevanten Facebook Gruppen und anderweitig über Social Media verbreitest. Zudem kannst du so ggf. für erste Rezensionen sorgen, indem du beim Verbreiten dazu schreibst, dass du dich sehr über eine ehrliche Rezension freuen würdest. Möglicherweise sind die Leute dann eher gewillt eine Rezension abzugeben, da sie schließlich das Buch für lau bekommen haben. Zudem steht auch bei diesen Rezensionen "verifiziert" bei Amazon dabei, auch wenn das Buch umsonst geladen wurde.

 

Dagegen spricht, dass du dein Buch eben herschenkst. Zudem wirken sich die kostenlosen Käufe natürlich immens viel weniger auf das Ranking und die Sichtbarkeit bei Amazon aus, als bezahlte Käufe. Schließlich verdient Amazon bei letzteren mehr.

 

Persönlich habe ich die Free Promo bisher immer genutzt und es hat auch ganz gut funktioniert. Ich poste es innerhalb der fünf Tage dann fast ausschließlich in relevanten Facebook Gruppen, die mit dem Buchthema im Zusammenhang stehen. Eventuell teste ich bald jedoch auch eine andere Strategie, z.B. das eBook anstatt komplett kostenlos anzubieten, einige Tage stark reduziert für 0,99 € einzustellen.

Das muss man letztlich einfach mal testen!

 

Nach der Anfangsphase setze ich meine eBooks meist auf 3,99 € und das Taschenbuch auf 7,99 €. Das musst du aber auch immer von den Preisen der Konkurrenz abhängig machen. Dabei springen jeweils etwa 2,3 € bis 2,5 € Tantiemen pro Verkauf heraus.

 

Eine weitere Möglichkeit, die Verkäufe und somit das Ranking zu pushen, ist Werbung auf Amazon. Bis vor kurzem war es für deutsche KDPler noch schwierig bis unmöglich, PPC (Pay per Click) Werbung auf Amazon zu schalten. Seit einiger Zeit ist dies jedoch über Amazon Advertising möglich. 

 

Das Prinzip kennst du wahrscheinlich schon: Dein Buch erscheint bei der Schaltung von Werbeanzeigen nicht nur organisch in den Suchergebnissen bei bestimmten Suchbegriffen auf Amazon, sondern auch "gesponsort". Klickt ein Kunde die gesponsorte Anzeige für dein Buch, zahlst du einen Klickpreis, den du vorher in den Einstellungen zur Werbeanzeige festlegst (evtl kostet der Klick auch weniger als dein festgelegter Klickpreis). Dies wird ordentlich deine Verkäufe und Einnahmen boosten, aber man sollte die Werbeanzeigen natürlich immer im Blick behalten, denn wenn man es falsch angeht wird man damit zu hohe Verluste fahren (zu hoher ACOS).

 

Generell ist oft aber ein Irrglaube, dass man mit den Verkäufen durch Werbeanzeigen Gewinne machen will. Das Ziel sollte vielmehr sein, maximal viel für die Werbeanzeigen auszugeben und gleichzeitig gerade noch break even zu fahren, also dass die eingenommenen Tantiemen durch die Werbeverkäufe genau den Ausgaben für die Werbung entsprechen und man somit weder Gewinn noch Verlust beim Verkauf macht. Wenn du mit den Verkäufen über Werbeanzeigen noch Gewinne machst, ist das aber natürlich umso schöner. Aber das vornehmliche Ziel ist es, generell durch die Werbung für mehr Sales und Sichtbarkeit zu sorgen, weil dadurch dann eben auch die organischen Sales steigen werden.

 

Ein Beispiel: Dein Taschenbuch kostet 7,99 €, was dir wie oben bereits angesprochen aktuell 2,58 € Tantiemen einbringt. Dein Gewinn gemessen am Umsatz ist also pro Verkauf 2,58 / 7,99 = 0,32, also 32 %. Wenn deine durchschnittlichen Werbekosten bis ein Sale eintritt also 2,58 € betragen, bist du mit dem Verkauf abzüglich Werbekosten genau break even. Der ACOS (Average Cost On Sale) beträgt dann also ebenso wie dein Gewinnanteil 32 %. Liegt er darüber, machst du mit den Verkäufen über die Werbeanzeigen Verluste, liegt er darunter, machst du sogar noch kleine Gewinne. Der ACOS ist somit ein immens wichtiger Wert und wird dir auf Amazon Advertise für jede Werbeanzeige bzw. bei manuellen Kampagnen auch für jedes Keyword praktischerweise angezeigt.

 

Was die Werbeanzeigen betrifft, gibt es zahlreiche Optionen und Möglichkeiten diese einzustellen und zu verwalten, bzw. laufend zu optimieren. Ich habe in den letzten Monaten und Jahren dahingehend viel gelesen und gelernt und viel selbst ausprobiert. Werbeanzeigen sind wirklich eine Wissenschaft für sich. In meinem Kurs werde ich dann genau aufzeigen, wie ich vorgehe, welche Strategien es gibt und welche Einstellungen sinnvoll sind. Alleine zu diesem Thema könnte ich seitenlange Texte schreiben. Das Ziel dieser Artikelreihe ist es jedoch die Grundlagen von KDP und Selfpublishing zu besprechen, weshalb ich hier nicht näher auf die verschiedenen Anzeigetypen und Optionen eingehe.