Das leidige Thema: Steuern & Abgaben

Vorweg gesagt: Ich bin kein Steuerberater und dies stellt keine steuerliche Beratung dar.

 

Interessant ist es jedoch zu wissen, dass du bei MBA nach erfolgreicher Registrierung zunächst das “Tax Interview” durchführen musst. Eine Anleitung findest zu beispielsweise hier.

 

Dies dient dazu, dass eure Einnahmen nicht pauschal versteuert werden, sondern “0% Taxes” wegen des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Deutschland und den USA veranschlagt werden. 

Was die Einnahmen betrifft, so erhältst du bei MBA Nettoerlöse aus den Verkäufen, da Amazon als Verkäufer agiert und dementsprechend die Umsatzsteuer selbst abführen muss. Bei Spreadshirt kannst du in den Einstellungen angeben, ob du Kleinunternehmen bist oder der Regelbesteuerung unterliegst. In ersterem Falle behält Spreadshirt die Umsatzsteuer ein (deine Provision verringert sich also entsprechend) und führt diese ab. In letzterem Falle zahlt Spreadshirt dir die Umsatzsteuer mit aus und du führst sie entsprechend selbst ab.

Selbstverständlich unterliegen alle Einnahmen noch der Einkommensteuer. 

 

Zu beachten ist noch, dass wenn du einen Designer z.B. von den Philippinen beauftragst, dieser dir ebenfalls eine Nettorechnung zu stellen hat und du anschließend (egal ob Kleinunternehmer oder nicht) aufgrund des Reverse Charge Verfahrens zusätzlich noch die Umsatzsteuer in Deutschland abführen musst (Umsatzsteuervoranmeldung). Dies gilt zum Beispiel auch für Kosten für Werbung, die du auf amazon.com schaltest. Wichtig ist, dies in deinen Kalkulationen unbedingt schon vorher zu berücksichtigen.

 

Außerdem können Abgaben an die Künstlersozialkasse (KSK) fällig werden, auch wenn der Designer nicht in Deutschland ansässig ist. Informiere dich dazu einfach einmal bei der KSK, dort gibt es auch einen entsprechenden Anmelde- und Erhebungsbogen.  

 

Du siehst, die Sache ist nicht ganz so trivial - aber auch nicht wirklich komplex. Die o.g. Angaben sind ohne Gewähr und es lohnt  sich unbedingt mit einem Steuerberater zu sprechen. Dieser sollte sich mit der Thematik “Online-Business” und insbesondere mit dem Bezug von Leistungen aus dem Ausland sowie Einnahmen aus dem Ausland auskennen.